Welche elementaren Fehler sollten Sie bei der Fondsanlage unbedingt vermeiden? Erfahren Sie in diesem Blogartikel wertvolle Tipps für Ihre persönliche Anlagestrategie. Den wichtigsten Tipp gebe ich Ihnen gleich zu Beginn: Erkennen Sie sich selbst! Damit meine ich, dass Sie zunächst Ihre wirkliche Anlagementalität ernsthaft und ehrlich hinterfragen sollten.

Fragen über Fragen

Wie gut kenne ich mich mit den verschiedenen Anlagenformen aus? Wie lange möchte ich überhaupt anlegen und wie viel Risiko bin ich dabei bereit einzugehen? Welche Erfahrungen habe ich bereits gemacht? Das sind elementare Fragen, die Sie als Anlage-Typ definieren. Wer sich selbst gut kennt und einschätzen kann, der wird auch erfolgreich investieren.
Bei der Geldanlage sind Sie nicht auf sich alleine gestellt. Mein zweiter wichtiger Rat an Sie: Holen Sie sich in Sachen Geldanlage professionelle Unterstützung. Das kann ein Berater Ihrer Hausbank sein oder ein freier Berater, den ich immer bevorzugen würde. Das kann auch mein Blog sein und der dazugehörige Ratgeber. Am Ende ist es wichtig, sich möglichst umfangreich zu informieren und die Anlageprodukte genau kennen zu lernen. Finanzberatung ist wie jeder andere Beruf ein echtes Handwerk.

Nach vorne schauen

Wer investieren will, sollte möglichst nach vorne und nicht immer zurückschauen. Vermeiden Sie am besten den Blick in den Rückspiegel. Was in der Vergangenheit erfolgreich war, muss nicht auch zwingend in der Zukunft Erfolg haben. An der Börse herrschen Zyklen, Gegebenheiten verändern sich so ständig. Ein Fonds, der in der Vergangenheit gut performt hat, muss das nicht zwangsläufig auch die nächsten Jahre tun.
Geiz ist geil? Nein, ist er nicht. In Deutschland gibt es leider die Mentalität, dass alles immer billig sein muss. Alles darf nichts kosten. Gerade beim Thema Geldanlage geht nichts über eine gute Qualität und die kann einfach nicht spottbillig sein. Wer bei Investmentfonds spart, der spart womöglich am falschen Ende. Wer gute Qualität bei Anlageprodukten erwartet, muss auch bereit sein, dafür etwas zu bezahlen.

Große Fonds gleich Top-Favoriten?

Viele Menschen denken, dass große Fonds die absoluten Top-Favoriten sind. Schließlich ist von den sogenannten „Dickschiffen“ regelmäßig in der Presse zu lesen. Teilweise haben diese riesigen Fonds schon ein zweistelliges Milliardenvermögen aufgebaut. Als Fondsmanager bewegen Sie in diesen Größenordnungen ganze Märkte. Wenn ein Fonds erstmal so groß geworden ist, wird er sich selber untreu und er wird die Märkte nicht mehr schlagen können. Die Leistung nimmt dann kontinuierlich ab. Den Fehler, auf die „Dickschiffe“ zu setzen, sollten Sie unbedingt vermeiden.

Wer klug an der Börse investieren will, der handelt antizyklisch: Wenn der Markt im Keller ist, lohnt es sich zu kaufen und wenn der Markt oben ist, dann lohnt es sich zu verkaufen. Das Prinzip ist ganz einfach. In vielen Lebensbereichen handeln wir genauso. Warum also nicht auch an der Börse?

Die wichtigsten Tipps, um Fehler bei der Fondsanlage zu vermeiden, haben Sie jetzt im Schnelldurchlauf erhalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unserem Ratgeber und in unserer Video-Seminarreihe.

Ich wünsche Ihnen nun viel Erfolg mit Ihrer Anlagestrategie!

Dirk Fischer

Geschäftsführer der Patriarch Multi-Manager GmbH

zurück nach oben
AUSGEZEICHNET.ORG