Was sind die Vor- und Nachteile von Investmentfonds?

Die Vorteile eines Investmentfonds sind vielfältig. Einer davon ist, dass es schon möglich ist mit wenig Geld einzusteigen und am Gesamtergebnis zu partizipieren.

Denn durch die Hilfe eines sogenannten Fondssparplans kann man regelmäßig in kleineren Beträgen in Fonds investieren, wodurch sich die Fondsanteile mit der Zeit vergrößern lassen.

Zudem schafft man durch die Gemeinschaft, die bei einem Investmentfonds entsteht, größeres Kapital, kann also größere lukrative Investments tätigen, die für einen Privatanleger oftmals nicht möglich wären.

Weil bei einem Fonds nicht alles auf eine Karte gesetzt wird – wie zum Beispiel beim Erwerb einer einzigen bestimmten Aktie, die man alternativ kaufen könnte – sondern in vielen verschiedenen Bereichen verschiedene Wertpapiere, Aktien oder Immobilien gekauft werden, wird das Risiko des Investments breit gestreut.

Somit bleibt das Risiko, plötzlich viel Geld zu verlieren gering und mögliche Verluste können durch diese Streuung gut ausgeglichen werden. Beim Thema Risiko bzw. Sicherheit ist ein weiterer Vorteil, dass Investmentfonds der Kontrolle der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) untersteht, was für einen hohen Anlegerschutz sorgt.

Und wenn wir gerade schon beim Thema Risiko sind:

Ein Investmentfonds gilt wie oben schon erwähnt als Sondervermögen. Das investierte Geld der Anleger wird also separat zu dem der betreuenden Depotbank verwaltet und damit verliert man sein Geld nicht, sollte die Depotbank in Konkurs gehen.

Investmentfonds sind außerdem auch für Börsen-Neulinge eine gute Chance ihr Geld anzulegen. Man muss kein Profi sein, um in Investmentfonds zu investieren, denn der Profi ist in diesem Fall der Fondsmanager (und sein Team), der die Verantwortung trägt. Er hat Erfahrung und vor allem ist auch sein Ziel, das Kapital des Fonds zu steigern.

Häufig ist der Fondsmanager selbst einer der Hauptinvestoren im Fonds, sodass darüber eine deutliche und klare Interessengleichheit mit allen Anlegern besteht. Denn natürlich will er für sein eigenes Geld ebenfalls nur das Beste.

Durch diesen Fondsmanager muss man sich als Anleger eigentlich um nichts mehr kümmern, sondern lediglich beobachten. Dadurch spart man enorm viel Zeit und Arbeit. Und das Beobachten ist kein großer Aufwand, denn Fondskurse werden täglich veröffentlicht und so kann man bei Interesse eben auch täglich den Erfolg seiner Anlagen messen.

Sollte man aussteigen wollen, ist das auch meist kein Problem – man kann seine Anteile jederzeit zurückgeben und vor allem auch über sein bis dahin angespartes Kapital verfügen.

Besuchen Sie unseren 

► Online-Infoabend

Machen Sie endgültig mehr aus Ihrem Geld: Systematisch, clever und nachhaltig!

ETF Fonds? Aktiv oder Passiv investieren?

So sichern Sie Ihr Vermögen vor Verlust!

dirk fischer

Sichern Sie Ihr Vermögen vor Verlusten mit den attraktiven Anlagestrategien der Superreichen: Melden sich jetzt zum 100% kostenlosen Online-Infoabend von Dirk Fischer an.

  • 35 Jahre Erfahrung
  • einfach passende Geldanlage finden
  • elementare Fehler vermeiden

Tragen Sie jetzt Ihre E-Mail ein und Sie bekommen die Zugangsdaten sowie die PDF Datei der Online Abend Notizen zum Ausdrucken zugesandt.

Die Nachteile eines Investmentfonds halten sich sehr in Grenzen.

Zu nennen bleibt hier eigentlich nur, dass die Gebühren, die man bezahlen muss, höher sind als bei einem einzelnen Aktienkauf (dazu mehr in einem anderen Beitrag) und dass durch die Streuung nicht nur das Risiko verringert, sondern auch die maximalen Gewinnchancen niedriger sind als bei einem riskanten Einzelinvestment – zumindest auf kurze Zeit gesehen.

Manchen Anlegern fällt auch die inhaltliche Transparenz bei einem Fonds etwas schwerer. Das ist leider nicht ganz vermeidbar, wenn ein durchschnittlicher Fonds sein Kapital auf etwa 50 – 100 Zielinvestments streut.

Ein Blick auf das aktuelle Fondsdatenblatt hilft dabei regelmässig zum besseren Verständnis.

Die Vor- und Nachteile hier noch einmal im Überblick:

Vorteile

Nachteile

+ niedrige Einstiegshürde – geringfügig höhere Gebühren (Vergütung der laufenden Managementleistung)
+ größere Investitionen möglich durch Solidar-Gemeinschaft – leicht niedrigere Gewinnchancen durch Risikostreuung, als bei einem einzelnen risikoreicheren Einzelinvestment
+ durch Streuung können Verluste ausgeglichen werden,
Risiko sinkt
– die inhaltliche Transparenz eines Fonds ist komplexer, da der Anlagebetrag auf viele verschiedene Investments gestreut wird
+ staatliche Kontrolle
+ Anleger muss kein Experte sein
+ Börsen-Neulinge sparen Zeit und Arbeit
+ man bleibt flexibel und kann jederzeit Anteile zurückgeben
+ Investmentfonds gelten als Sondervermögen
+ tägliche Kontrolle durch Beobachtung der Fondskurse möglich
Crashkurs – Teil 4

Crashkurs – Teil 4

Wo und wie kann man Investmentfonds kaufen?Investmentfonds können bei freien Finanzberatern, Hausbanken oder Online-Brokern gekauft werden. Dabei sollte man darauf achten, dass es je nachdem, wo man seine Fonds kauft, es eine unterschiedliche...

mehr lesen
Crashkurs – Teil 5

Crashkurs – Teil 5

Welche Kosten/Gebühren fallen bei Fonds an?Die Kosten für einen Investmentfonds hängen sehr stark davon ab, für welche Art von Fonds man sich entscheidet und wo man diesen kauft. Beim Erwerb eines Fonds-Anteils kann eine einmalige Gebühr – der...

mehr lesen
Crashkurs – Teil 1

Crashkurs – Teil 1

Was ist ein (Investment-)fonds und wie funktioniert er?Zuerst einmal direkt vorne weg, um Verwirrungen und Missverständnisse zu vermeiden: Fonds ist die Kurzform von Investmentfonds - es handelt sich bei einem Fonds und einem Investmentfonds also...

mehr lesen
Crashkurs – Teil 6

Crashkurs – Teil 6

Auf was muss man beim Kauf von Fonds achten?Bevor man sich für die Investition in einen Investmentfonds entscheidet, sollte man sich natürlich überlegen, welche Art von Fonds für einen die richtige ist. Dafür sollte man sich Gedanken über die...

mehr lesen
Crashkurs – Teil 3

Crashkurs – Teil 3

Welche Arten von Fonds gibt es? Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen offenen und geschlossenen Fonds, sowie zwischen aktiv gemanagten und passiven Investmentfonds. Offene Fonds werden von Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGen) angeboten....

mehr lesen

Related Article

Allgemein

Auf der Suche nach der Intelligenz

PATRIARCH CLASSIC TSI FONDS (WKN: HAFX6Q) – Trend Signale Indikator Auf der Suche nach der künstlichen Intelligenz PERFORMANCE OHNE EMOTIONEN Es gibt sie, die Aktien,

zurück nach oben